Ich war auf der Frankfurter Buchmesse – zum ersten Mal. Am dritten Tag war ich völlig entspannt. Konnte die Vielfalt genießen, schlendern, zeichnen. Für einen entspannte Heimreise sorgte (trotz Deutscher Bahn) mein Hörbuch.