06.09.20 Mennos Sonntag

Max hat es fertiggebracht, Menno zu übersehen. Aber er hat seine 2. Chance gut genutzt 😉

Hier kann man die Geschichte von Mennos Herkunft nachlesen: https://chordesign.de/30-07-20-mennos-herkunft/

05.09.20 making of von gestern

Heute gibt es das Making of des Comics von gestern. Oder eine Geschichte aus dem Leben einer Comiczeichnerin, die pilgert. Oder einen Comic darüber, wie es so ist, wenn man auf dem Camino Comics zeichnet. Wie auch immer: Habt ein schönes Wochenende!
Hier der Link zum erwähnten Comic https://chordesign.de/16-07-20-duschen/

04.09.20 Kleines Wunder

Weiter auf dem Camino. Morgens begrüßt die Pilgerin aktuell der Vollmond. So schön. Und dann ist wieder von einem kleinen Caminowunder zu berichten. Danke, Christa

03.09.20 Dentista

Den Camino gehen: Das heißt eben, nicht allein unterwegs zu sein und die Solidarität und Hilfe von Pilgerinnen, Pilgern und auch anderer Menschen genießen zu dürfen. Gracias Beatrix und dem Zahnarzt, der sich die Zeit genommen hat für mich.

02.09.20 Überholspur

Echt, da bin ich nun schon 2500 km durch Europa gelaufen und lass mich immer noch verunsichern, wenn ich dauernd überholt werde auf der Pilgerautobahn. Heißt nicht das erste Gebot für innere Zufriedenheit: Du sollst dich nicht vergleichen? Tja, gut dass noch etliche Kilometer vor mir liegen, um auch das zu lernen. Und nein, wir kaufen keinen Schirm!!!!!

01.09.20 Pyrenäen 2

Nach mehreren Regentagen begrüßen uns die Pyrenäen mit einem phantastischen Sonnenaufgang. Überhaupt ist die Landschaft so schön, dass wir nur sitzen und zeichnen könnten. Ich hoffe, ich kann euch wenigstens eine Ahnung davon vermitteln. Menno hat auch was Schönes entdeckt

31.08.20 Camino Tag 1

Das war mein erster Tag auf dem Camino. Ich habe das Gefühl, dass eine neue Reise beginnt.

30.08.20 Menno und Berge

Sonntag ist Menno-Tag, und er weiß einfach nicht, warum er mit seiner Nachricht bis abends warten soll!!!! Recht hat er. Für alle Insider: Heute beginnen wir unseren Camino. Es soll regnen, aber für morgen ist wieder Sonne angesagt. Also überqueren wir die Cisa-Pässe in 2 Etappen. Heute geht es bis Orisson, morgen dann bis Roncesvalles. Einen schönen Sonntag euch!

29.08.20 Madonna

Diese Madonna in der Kirche Notre-Dame du Bout du Pont in Saint-Jean-Pied-de-Port hat mich sehr berührt, besonders die offenen, empfangenden Arme des Kindes. Ich habe lange davor gesessen und sie gezeichnet.

28.08.20 Saint-Jean-Pied-de-Port

142 km in 3,5 Tagen – also das ist auch für meine Verhältnisse eine sportliche Leistung. Nach meinem Urlaub aber so gar kein Problem. Schließlich wollte ich euch ja nicht zum 3. Mal mit einer heulenden Felice ohne Päckchen belästigt. Obwohl: heulend kriegt ihr mich auch dieses Mal: Es ist ja wohl nicht zu fassen! Ich bin in Saint-Jean-Pied-de-Port!!!!!! Auf den Tag genau 11 Wochen nach meinem Start. Das hat mich wirklich umgehauen, vor der Porta de Saint-Jacques zu stehen. So weit sind wir, mein Turboantrieb und ich schon gekommen.